Coworking Leistungen

Coworking

Wochenplaner für Ihre Coworking Strategie

Coworking Spaces: Erfahrungen im Aufbau und Betrieb 

Stefanie eröffnete 2011 ihren ersten eigenen Coworking Space. Seitdem ist sie in der Startup- und Coworking-Szene aktiv. Davor studierte sie Service Designerin mit dem Fokus Innovationsentwicklung. Deshalb legt sie stets Wert auf kundenzentrierte Dienstleistungen und den Einsatz von innovativen Technologien. So kam es auch, dass sie bereits 2014 ein Technologie-Unternehmen gründete, dass eine Verwaltungssoftware für Coworking Spaces entwickelte.

Ihre Erfahrungen im Betrieb, Aufbau und der Weiterentwicklung teilt sie bereitwillig. Nicht nur als Initiatorin eines Coworking Betreiber Meetups. Auch in beratender Funktion unterstützt sie Space Betreiber bei der Optimierung und begleitet etablierte Unternehmen bei dem Aufbau ihres eigenen, firmeninternen Spaces.

Stefanie’s Leistungen fokussieren sich auf folgende Coworking Themenbereiche:

  • Quick Check für Unternehmen: Potenzialdarstellung
  • Entwicklung von Coworking Space Konzepten und Strategien
  • Aufbau von Coworking Spaces (sowohl als Unternehmen als auch firmenintern)
  • Immobiliensuche, -besichtigungen und Führen der Verhandlungsgespräche bis Abschluss
  • Optimierung von Coworking Spaces
  • Digitalisierung von Coworking Spaces
  • Unterstützung bei dem Aufbau eines Startup- bzw. Unternehmens-Netzwerkes

Sie benötigen in einem der oben genannten Bereiche Unterstützung oder wollen sich beraten lassen? Nehmen Sie hier Kontakt auf. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

 

Der Coworking Space als Unternehmen

Durch große, internationale Coworking Space Marken ist die Bekanntheit des Themas gerade in den letzten Jahren stark gewachsen. Wöchentlich werden neue Standorte eröffnet. Die Auslastungsraten sprechen für den Erfolg des Konzeptes. Schon längst sind die gemeinschaftlichen Büros zu einem Treffpunkt für junge Unternehmen und Talente geworden. Auch Projektteams aus Unternehmen nutzen diese zentralen Anlaufstellen, um in einem kreativen Umfeld zu arbeiten oder Kontakte zu Talenten zu knüpfen.

Die Betreiber der Coworking Spaces stehen an einem wichtigen und entscheidenden Punkt: der Professionalisierung und dem Space als gewinnbringendem Unternehmen. Vielleicht sogar als Kette mit mehreren Filialen.

Was als größere Bürogemeinschaft mit Netzwerk-Charakter begonnen hat, ist zu einem internationalen Millionen-Geschäft geworden. Die Konkurrenz und damit auch das Angebot und der Anspruch sind gestiegen.

Jeder Space, der weiterhin Bestand haben will, muss daher den Sprung zur Professionalisierung schaffen. Ein funktionierendes Geschäftsmodell ist Grundvoraussetzung.

Der Mehrwert des firmeninternen Coworking Space

Auch die Anzahl der etablierte Unternehmen, die einen firmeninternen Coworking Space aufbauen, nimmt kontinuierlich zu. Trotzdem kennen noch zu wenige Unternehmen den Mehrwert, den ein firmeninterner Space bieten kann.

Richtig aufgebaut, kann ein firmeninterner Space mehr als das stylische Großraumbüro sein. Er regt nicht nur den Austausch unter den Mitarbeitern an. Wenn er mit den richtigen Schnittstellen versehen ist, kann er die interne Innovationsschmiede sein. Ebenso ein Kanal für neue Talente. Die HR Abteilung Ihres Unternehmens wird es Ihnen danken!

Jedes Unternehmen sollte in Erwägung ziehen, das lokale Startup Ökosystem zu unterstützen und sich zu öffnen. Dies ergibt die Chancen, über die Grenzen der eigenen Firma hinaus, Kompetenzen und Wissen auszutauschen. Nicht selten sind die internen Spaces der Ausgangspunkt für neue Profit Center oder eigene Startups. Richtig aufgebaut können dort mit den Mitarbeitern in der Rolle als Corporate Entrepreneur (oder auch Intrapreneure genannt) eigene kleine Unternehmen erfolgreich aufgebaut werden. Dadurch können besonders engagierte Mitarbeiter weiterentwickelt und gehalten werden.

Herausforderungen

Egal, ob selbständiges Unternehmen oder firmeninterner Coworking Space: jeder, der einen Space aufbaut oder optimieren will, muss sich gewissen Herausforderungen stellen.

Der Betrieb eines Spaces klingt in der Theorie einfach. Aber entgegen jeder romantischen Vorstellung lässt sich ein Coworking Space nicht selbstregulatorisch aufbauen. Jeder Space bedeutet vom ersten Tag an Arbeit. Diese nimmt mit der Größe und dem steigendem Anspruch zunimmt. Abgesehen von den normalen Richtlinien die z.B. bezüglich des WLANs eingehalten werden müssen, kann Unerfahrenheit viel Zeit und Geld kosten. Im schlimmsten Fall sogar mit einem Schaden für einen Nutzer oder der Schließung des Spaces enden.

Trotz steigender Zahl der Spaces gibt es noch zu wenige Ausbildungsbetriebe. Und leider auch noch keine klassische Ausbildung zum Coworking Space Manager. Dies führt dazu, dass gerade in den Anfangsphasen viele Betreiber mit den gleichen Problemen und Herausforderungen zu kämpfen haben. Das muss nicht sein und lässt sich einfach vermeiden.

Betreiber und Manager sollten sich schnell wieder den inhaltlichen Themen und der Weiterentwicklung des Spaces widmen können. Deshalb sollten sie Meetups für Betreiber besuchen. Ebenfalls lohnend sind Besuche in den verschiedenen, lokal ansässigen Spaces. Langfristig ist es natürlich auch empfehlenswert internationale Spaces zwecks Austausch und Vernetzung zu besuchen. Jedoch gibt viele lokal spezifische Themen, bei denen nur selten ortsunerfahrene Betreiber weiterhelfen können.

Coworking Spaces in der Welt der Immobilien

Einige Coworking Spaces haben schon lange vor der Eröffnung mit der ersten großen Herausforderung zu kämpfen: der Anmietung einer geeigneten Immobilien. Im Vergleich zu anderen Branchen ist die Immobilienbranche noch recht konservativ.

Dies wird vor allem dann deutlich, wenn eine Immobilie Bestandteil eines Immobilienfonds ist. Das nachvollziehbare Ziel eines Fonds stellt die Werterhalt bzw. die -steigerung dar. Vielen Eigentümern erscheint es noch zu riskant ihre Flächen an einen Coworking Space zu vermieten. Traditionellere Branchen wie Banken oder Versicherungen werden heute oft noch bevorzugt.

Dies ist momentan auch noch nachvollziehbar. „Momentan“ deshalb, weil noch zu wenige Langzeitdaten vorliegen, die den Mehrwert durch Fakten belegen. Dieser Mehrwert geht über die eigenen Flächen hinaus. Die gesamte Immobilie und sogar eine ganze Stadt kann von einem guten Betrieb profitieren.

Besonders im Bereich der Zwischennutzung wurden Vermieter für ihren Mut belohnt. Die über Jahre leerstehenden Flächen wurden durch den Space gefüllt. Dadurch werden nicht nur tote Flächen wieder belebt, auch ganze Bezirke können revitalisiert werden. Dadurch wird eine gute Basis für eine spätere Nachvermietung gelegt. Auch der Wert und die Lebensqualität der benachbarten Flächen nimmt zu.

Der Coworking Spaces als wichtiger Bestandteil eines Wirtschaftsstandortes

Viele städtische Institutionen der Wirtschaftsstandorte wie zum Beispiel Berlin, Hamburg, Düsseldorf oder Köln arbeiten eng mit Coworking Spaces zusammen. Einer der Gründe besteht in der Anziehungskraft dieser Orte für Gründer. Die Spaces sind oft der erste Anlaufpunkt und werden zur Wahlheimat des Büros. Die Spaces unterstützen die zuerst kleinen Unternehmen bei ihrem Weg zum großen, erfolgreichen (Gewerbe-)Steuerzahler und lassen die Unternehmen an ihrem gewinnbringenden Netzwerk teilhaben.

Besonders kleine Unternehmen profitieren in ihren ersten Entwicklungsphasen sehr stark von einem guten Netzwerk. Dieses Netzwerk reicht im Idealfall über die Grenzen der eigenen vier Büro Wände hinaus. Das berühmteste Beispiel für die positiven Effekte eines Startup Ökosystems stellt das Silicon Valley dar.

Sie Interessieren sich für die oben genannten Themen?

Gerne unterstützt Stefanie Sie durch Leistungen in den folgenden Themenschwerpunkten:

  • Quick Check für Unternehmen: Potenzialdarstellung
  • Entwicklung von Coworking Space Konzepten und Strategien
  • Aufbau von Coworking Spaces (sowohl als Unternehmen als auch firmenintern)
  • Immobiliensuche, -besichtigungen und Führen der Verhandlungsgespräche bis Abschluss
  • Optimierung von Coworking Spaces
  • Digitalisierung von Coworking Spaces
  • Unterstützung bei dem Aufbau eines Startup- bzw. Unternehmens-Netzwerkes

Sie benötigen in einem der oben genannten Bereiche Unterstützung oder wollen sich beraten lassen? Nehmen Sie hier Kontakt auf.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

You Might Also Like